„Nie wieder“, „Nein zu Rassismus“, „Alle Menschen sind gleich“ – die Botschaften an den Außenwänden der Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in Landau sind eindeutig. Zum Gedenktag an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau am 27. Januar sprachen sich die Bewohner*innen der Unterkunft an der Industriestraße für Toleranz und gegen Verfolgung und Diskriminierung aus. Sie engagierten sich außerdem an der Putzaktion der Stolpersteine vor der ehemaligen Druckerei. Freiwillige zu finden, die die im Gehweg eingelassenen Messingtafeln wieder auf Hochglanz brachten, war kein Problem, so Stefan Craciun, Leiter der von European Homecare betriebenen Einrichtung in Rheinland-Pfalz.

Nach dem gemeinsamen Polieren legten die Bewohner*innen Blumen nieder und stellten eine Kerze auf.